Ablauf der medizinischen Praxiskur 2017-08-03T21:45:54+00:00

Ablauf des Gewichtsmanagements natural style

Das ist so komplex und vor allem auch auf Ihre persönlichen Bedürfnisse und vor allem Laborparameter, die wir ja gewinnen werden, abgestimmt, das es kaum möglich ist, das an dieser Stelle nachvollziehbar darzustellen. Aber Sie können sicher sein, das wir Ihnen jedes Laborergebnis und jeden Behandlungsschritt genau erläutern, Sie stehen im Mittelpunkt und sollen unseren Vorschlägen mit Freude und gewonnener Erkenntnis zustimmen.

Und wie geht es weiter?

Wiedereinführung der ausgelassenen Nahrungsmittel

Nach der, so hoffen wir, erfolgreichen aktiven medikamentösen Phase, die ja durch zahlreiche weitere Maßnahmen geprägt ist, wird es Zeit, die strikte stoffwechselorientierte  Diät aufzuheben.

Ab dem 22. Tag können Sie vorsichtig und im selben vorher erlebten 3-Tages Rhythmus wieder beginnen, ausgelassene Lebensmittel einzuführen; d.h. ganz vorsichtig beobachten wie der Körper auf das Einführen problematischer Nahrungsmittel nach der Eliminationsdiät reagiert.

Möglicherweise hat sich Ihr Bewusstsein bereits dahin gehend stabilisiert, dass Sie und Ihr Körper nun sehr sensibel auf den vermeintlichen Genuss von Nahrungsmitteln wie Fleisch, Zucker, Milchprodukte, Getreideerzeugnisse und Fruktose haltiges Obst und Stimulanzien wie Koffein, Alkohol und Toxine reagiert. Vielleicht spüren Sie nun sehr schnell welche Substanzen Ihnen gut tun und welche eventuell wieder Symptome wie Blähungen, Durchfall, Allergien, Unverträglichkeiten, Erhöhung des Blutzuckerspiegels, Nervosität, hormonell bedingte Gewichtszunahme oder Erhöhung der Fettwerte, Müdigkeit, Nervosität, Unkonzentriertheit bewirken oder welche Nahrungsmittel einfach ein diffuses ungutes Allgemeinbefinden auslösen.

Kommt es bei einem wiedereingeführten Lebensmittel erneut zu einer dieser Reaktionen, so meiden Sie es für weitere 6-15 Tage, bevor Sie es erneut einführen oder Sie verzichten einfach ganz darauf, weil Ihr Körper dieses Nahrungsmittel als ungeeignet ablehnt. Natürlich können Sie auch ganz auf problematische Lebensmittel verzichten, um unnötigen Entzündungsreaktionen vorzubeugen. Wir beraten Sie da eingehend. Vielleicht sind Sie nach der natural style Maßnahme  auch an einer Wiedereinführung bestimmter Nahrungsmittel nicht mehr interessiert, da es Ihnen ohne diese einfach besser geht.

Ziel des natural style Gewichtsmanagements ist auch Stärkung der Eigenverantwortlichkeit im Dschungel einer von Lebensmittellobbyisten gesteuerten Nahrungsmittelindustrie, die schon längst unzählige Folgeerkrankungen wie Metabolisches Syndrom, Diabetes mellitus, Adipositas, Fettstoffwechselstörungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Sinne einer Gewinnmaximierung nach Meinung von foodwatch billigend in Kauf nehmen. Wenn Sie Ihr Wunschgewicht erreicht haben, werden Sie wahrscheinlich viele alte und liebgewonnene Essgewohnheiten neu interpretieren und neue Horizonte für sich und Ihre Gesundheit entwickeln.