Plasma-Lifting 2017-07-25T14:00:33+00:00

PRP-Plasma Lifting für Haut und Haare

Das Plasma Lifting auch bekannt unter den Bezeichnungen Vampir oder Dracula-Lifting wurde vor allem durch Presse und Fernsehen publiziert, da zahlreiche Prominente medienwirksam mit dieser ästhetischen Therapie behandelt wurden. So gilt die autologe biologische Zellregeneration der Plasmatherapie unter einzelnem Anwendern als eine Revolution unter den verjüngenden Verfahren zur Faltenbehandlung. Das bio-aktive Plasma Lifting findet sowohl im kurativen Bereich Anwendung zur Linderung und Heilung von vielfältigen Erkrankungen und Beschwerden als auch im Rahmen der ästhetischen Medizin. Das Eine hat aber mit dem anderen nichts zu tun, soll nur das Spektrum aufzeigen.

Vor allem in der Sportmedizin wird diese Therapieform häufig angewandt, um Verletzungen mittels Stimulation körpereigener Prozesse möglichst schnell und effizient zu behandeln. Auch bei Wundheilstörungen zur Verbesserung der Mikrozirkulation, bei rheumatischen Erkrankungen und zur Schmerzlinderung wird die bio-aktive Plasma Therapie eingesetzt. Das PRP Plasma Lifting verbindet die Stimulation physikalischer Reize an Haut und Akupunkturpunkten mit dem Einschleusen von aufbereiteten Wirkstoffen aus körpereigenen Substraten zur Behandlung der Haut.

PRP- Plasma Therapie in der medizinischen Ästhetik für Haut und Haare

Die PRP Plasma Therapie ist eine schonende Methode  bei der ohne  operativen Eingriff  Gewebestimulation und regenerative Prozesse in Gang gesetzt werden sollen, die nicht selten eine intensivierte Blut-und Lymphzirkulation bewirken. Neben ihrer postulierten allgemeinen vitalisierenden Wirkung können durch Mikroinjektionen die spezifisch aufbereiteten körpereigenen Wirkstoffe in die Haut penetrieren, diese in ihrer Regenerationsfähigkeit unterstützen und positiv beeinflussen. PRP Plasma Lifting ist ein schonendes Verfahren, das dennoch sichtbare, natürlich wirkende Ergebnisse erzielt. Im Vergleich mit chirurgischen Eingriffen ist dies deutlich preiswerter, nebenwirkungsarm und nahezu schmerzfrei und es kommen keine chemischen Zusätze zum Einsatz.

Nicht nur die Haut kann durch die bioaktive Plasma Therapie Verfahren nach Beobachtungen einzelner Therapeuten vitalisiert werden, sondern auch die Stimulation intakter Haarfollikel zur Förderung des Haarwachstums ist ein Spezialgebiet der ästhetisch medizinischen Plasma Therapie. Das besondere hierbei sind die unterschiedlichen Injektionsverfahren. So können die Wirkstoffe manuell mit sehr feinen Nadeln, einem Derma-Pen oder einer Meso-Pistole unter die Haut geschleust werden. Der Feuchtigkeitsgehalt der Haut soll erhöht, eine Stimulation der Hyaluron-und Kollagensynthese initiiert und der Neuaufbau der Fibroblasten des Bindegewebes gefördert werden.

Das sind erste Beobachtungen aus Untersuchungen und Ableitungen der Studien aus anderen Einsatzbereichen der PRP-Anwendung, schließlich auch die Nutzung physiologischen Wissens.

Wirkweise und Wirkstoffe

Für die Herstellung des PRP oder plättchenreichen Plasmas (Platelet Rich Plasma) wird eine kleine Menge Venenblut entnommen und anschließend durch mehrfaches Zentrifugieren angereichert und potenziert bis das hochwirksame plättchenreiche Plasma gewonnen werden kann. Das konzentrierte Plasma enthält nun ausschließlich hohe Mengen an Blutplättchen, Wachstumsfaktoren und Proteinen, die nun durch den Prozess des Zentrifugierens in großer Menge in diesem Serum vorhanden sind.

Dieses medizinisch aufbereitete Präparat wird dann in  Haut, Kopfhaut oder das zu behandelnde Areal injiziert und setzt ganz offensichtlich, aber wissenschaftlich noch nicht gesichert, einen komplexen Regenerations-und Straffungsprozess in Gang. Bei der PRP Plasma Therapie wird die Zellerneuerung, Wundheilung und Regeneration sehr stark angeregt, so dass durch die zahlreich enthaltenen Wachstumsfaktoren und Proteine eine biologische Stimulation zur Erneuerung der Haut erfolgen kann. Es werden keine zusätzlichen Fremdstoffe in die Haut injiziert, sondern ausschließlich körpereigene Wirkstoffe genutzt, Nebenwirkungen, Unverträglichkeiten und Risiken sind nahezu ausgeschlossen.

Behandlungsareale

  • Gesicht

  • Hals

  • Dekolleté

  • Hände

  • Haare

Behandlungsablauf

Haben Sie sich nach dem ausführlichen Beratungsgespräch über die Möglichkeiten zur Behandlung mit dem PRP Plasma Lifting für diese ästhetische Therapie entschieden, wird ein individuelles Behandlungsprotokoll erstellt. Nach Aufklärung über Risiken und Nebenwirkungen sowie die Besprechung der Preisgestaltung, erfolgt die schriftliche Dokumentation in einem ausführlichen Aufklärungsbogen.

Vor jeder Behandlung ist eine Fotodokumentation zur Sicherung der Behandlungserfolge obligat.

Bei schmerzempfindlichen Patienten kann die Haut vor Beginn mit einer schmerzlindernden speziellen Anästhesiesalbe eingecremt werden. Nach sorgfältiger Reinigung und Desinfektion beginnt die Behandlung an den zuvor abgestimmten Arealen. Nach der Behandlung wird die Haut mit einer speziellen Maske beruhigt, so dass sich die Poren wieder schließen können und die Wirkstoffe langanhaltend unter der Haut verbleiben. Das PRP Plasma Lifting sollte in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, um die Ergebnisse zu intensivieren. Sie sollte jährlich möglichst drei Mal alle 4 Wochen oder auch in etwas größeren Abständen durchgeführt werden und ist mit anderen Verfahren der ästhetischen Medizin kombinierbar. Geeignete Behandlungszonen sind Gesicht, Hals, Dekolleté, Kopfhaut, Hände. Der optimale Behandlungserfolg ist von der Häufigkeit abhängig und das PRP Plasma Lifting eignet sich besten zur dauerhaften Anwendung zur Regeneration der Haut, soweit dies möglich ist.

Preise

Eine Behandlung inklusive Microneedling zur Erhöhung des transdermalen Wirkstoffverstärkung, Injektion und Maske liegt bei € 269.-.

Die Behandlung unterschiedlicher Zonen kann als Paketspezialpreis abgerechnet werden.